Herbstfeelings

 

Heute ist der 6.November2006. Es ist trostlos, kalt aber mal nicht regnerisch, doch ich fühle mich mal wieder schlecht.Eigentlich müsste es mir doch gutgehen, ich habe doch alles was ich brauche?! Oder etwa nicht?, wenn ich das wüsste:/ich bin hin und her gerissen von meinen Emotionen , denn ich weiß nicht wo es mich am meisten hinzieht...Ich weiß nur ,dass ich am Fenster sitze und hinausschaue in die Ferne, doch was ich da suche ist mir unklar.Vielleicht suche ich da die Lösung, die ich mir so ersehne.Ich weiß es nicht, da ist ja nichts, ausser die kalen Bäume,deren Blätter mit jedem neuen Windzug davon segeln.Es ist wie immer, jedes Jahr das selbe Spiel, doch warum macht mich dieser Anblick so unglaublich traurig, zeigt mir dieser Gang des Lebens die Vergänglichkeit unseres Lebens?Wir kommen und gehen und hinterlassen ,je nachdem wie wir unser Gegenüber verlassen, einen guten oder einen schlechten Eindruck.Jeder von uns versucht auf seine Art zu zeigen wie wichtig einem das Gegenüber ist, doch genau das, verursacht Missverständisse.Man redet aneinander vorbei und wundert sich dann , wieso alles so schief läuft. Auch ich versuche zu zeigen wie wichtig mir meine Freunde und meine Familie sind, doch ich habe das Gefüh, dass es meist nicht richtig ankommt.Mein Herz schreit so laut, sodass man es eigentlich nicht überhören kann, doch mir scheint es so, als würde es dennoch geschehen. Wieso? Ja WIESO, eine Frage mit 1000 Antworten.Ich wünschte mir, ich könnte die Zeit zurückstellen und den Lauf der Entwicklung stoppen oder zumindest wissen wie es weiter geht...mal sehen wie sich der Lauf der Dinge verhält..Ich weiß nur ICH VERMISSE...

6.11.06 14:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen